Zurück zur Startseite

Erlebniswelt Elbsandstein - Miniaturpark Die Kleine Sächsische Schweiz

Chronik 2004 - 2006

Ein Teich entsteht

Im Winter wurde der Park erweitert. Neben gut ausgebauten Wegen und Bänken entstand hier ein Teich auf dem die Besucher selbst funkferngesteuerte Boote fahren lassen können. Am 3. April fand das 1. Schaufahren mit dem Modellbootclub Dresden statt. Das Modell der Burg Wehlen und eine Poststation und Postkutsche sind neue Miniaturen in diesem Parkteil.

  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht
  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht
  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht
  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht
  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht
  • 2004 - 2006: ein Teich entsteht

O-Bus Linie

Der erste Obus der Welt verkehrte in Königstein. Von Juli 1901 bis September 1904 wurde eine Strecke von
2,8 km vom Viaduktplatz in Königstein über Hütten nach Bad Königsbrunn von der „gleislosen Bielatalbahn mit elektrischer Oberleitung“ befahren. Für einen Fahrpreis von 20 Pf fuhr die Bahn zunächst 12-mal am Tag zur Papierfabrik und 11-mal zurück. Es wurden Güter und Personen transportiert. Erbauer und Betreiber war der Dresdner Ingenieur Max Schiemann.

  • 2004 - 2006: O-Bus Linie
  • 2004 - 2006: O-Bus Linie
  • 2004 - 2006: O-Bus Linie
  • 2004 - 2006: O-Bus Linie

Burg Hohnstein

Hohnstein verdankt seinen Namen und seine Entstehung der weit früher erbauten Burg, deren Bewohner das Geschlecht der Berken von der Duba war. Sie liegt auf einem nach drei Seiten völlig frei stehenden, von tiefen schluchtartigen Tälern umgebenen Felsen. Die Burg wurde 1926 als Jugendburg eingeweiht, ab 1939 Kriegsgefangenenlager, seit 1949 wieder Jugendherberge, und heute ist sie Besichtigungsstätte und Naturfreundehaus.

  • 2004 - 2006: Burg Hohnstein
  • 2004 - 2006: Burg Hohnstein
  • 2004 - 2006: Burg Hohnstein
  • 2004 - 2006: Burg Hohnstein